BaByliss SH510E Beard Designer

  • motorisierte Schnittlängen-Einstellung
  • integrierte Reinigungsposition
  • drei multidirektional rotierenden Klingen

Bartschneider Test 2017

Die besten Bartschneider im Vergleich

Vergleichssieger
BaByliss SH510E Beard Designer
Bestseller
Philips Series 7000 Vakuum
Braun BT5090
Philips Series 5000
Remington MB320C
Remington MB4125 Beard Boss Styler
Preistipp
AEG HSM/R 5638
ModellBaByliss SH510E Beard DesignerPhilips Series 7000 VakuumBraun BT5090Philips Series 5000Remington MB320CRemington MB4125 Beard Boss StylerAEG HSM/R 5638
Vergleichsergebnis1)So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Warenvergleich.org
Bewertung1.2SEHR GUT
Warenvergleich.org
Bewertung1.4SEHR GUT
Warenvergleich.org
Bewertung1.5GUT
Warenvergleich.org
Bewertung1.7GUT
Warenvergleich.org
Bewertung2.0GUT
Warenvergleich.org
Bewertung2.2GUT
Warenvergleich.org
Bewertung2.4GUT
Betriebszeit60 min75 min50 min60 min45 min 40 min40 min
Akku-Ladezeit90 min60 min60 min60 min60 min60 min60 min
StromversorgungLi-Ion-AkkuLi-Ion-AkkuAkkuNiMH-AkkuAkkuAkkuAkku
Minimale Schnittlänge0.4 mm1 mm1 mm0.4 mm1.5 mm0.4 mm0 mm
Maximale Schnittlänge12 mm18 mm10 mm10 mm18 mm18 mm9 mm
Schnittbreite32 mm32 mm32 mm32 mm35 mm32 mm35 mm
Anzahl der mitgelieferten Aufsätze1 Stk.2 Stk.1 Stk.1 Stk.1 Stk.1 Stk.3 Stk.
Abwaschbar
Gewicht0.8 kg0.4 kg0.5 kg0.4 kg0.3 kg0.3 kg0.5 kg
Vor- und Nachteile
  • motorisierte Schnittlängen-Einstellung
  • integrierte Reinigungsposition
  • drei multidirektional rotierenden Klingen
  • integriertes Vakuum-System fängt abgeschnittene Haare auf
  • mit und ohne Kabel verwendbar
  • hochwertige Verarbeitung
  • Klingen aus rostfreiem Stahl
  • integrierter Trimmer-Aufsatz
  • gleichbleibende Präzision
  • wasserdicht
  • integrierter HairLift Kamm
  • 17 Längeneinstellungen
  • Einstellung von 9 Haarlängen-Stufen möglich
  • inklusive Reinigungsbürste
  • keramikbeschichtete Klinge
  • hochwertige Stahlklingen
  • besonders präzises Schneiden
  • Lock-Funktion für Aufsätze
  • ergonomisch geformter Griff
  • Scherkopf zur Reinigung abnehmbar
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Zum Angebot
Erhältlich bei
  • check24.de
  • digimas.de
  • JACOB
  • SOPO Onlineshop
  • check24.de
  • Media Markt Online Shop
  • check24.de
  • Allyouneed.com – Shopping powered by DHL
  • Proshop.de
  • Rakuten.de
  • Rakuten.de
  • Rakuten.de
  • check24.de
  • Allyouneed.com – Shopping powered by DHL
  • Saturn Online Shop
  • Allyouneed.com – Shopping powered by DHL
  • Allyouneed.com – Shopping powered by DHL
Vergleichssieger1)
BaByliss SH510E Beard Designer
BaByliss SH510E Beard Designer
  • motorisierte Schnittlängen-Einstellung
  • integrierte Reinigungsposition
  • drei multidirektional rotierenden Klingen
142,90 €
Bestseller1)
Philips Series 7000 Vakuum
Philips Series 7000 Vakuum
  • integriertes Vakuum-System fängt abgeschnittene Haare auf
  • mit und ohne Kabel verwendbar
  • hochwertige Verarbeitung
67,90 €
Braun BT5090
Braun BT5090
  • Klingen aus rostfreiem Stahl
  • integrierter Trimmer-Aufsatz
  • gleichbleibende Präzision
52,67 €
Philips Series 5000
Philips Series 5000
  • wasserdicht
  • integrierter HairLift Kamm
  • 17 Längeneinstellungen
43,49 €
Remington MB320C
Remington MB320C
  • Einstellung von 9 Haarlängen-Stufen möglich
  • inklusive Reinigungsbürste
  • keramikbeschichtete Klinge
25,99 €
Remington MB4125 Beard Boss Styler
Remington MB4125 Beard Boss Styler
  • hochwertige Stahlklingen
  • besonders präzises Schneiden
  • Lock-Funktion für Aufsätze
26,95 €
Preistipp1)
AEG HSM/R 5638
AEG HSM/R 5638
  • ergonomisch geformter Griff
  • Scherkopf zur Reinigung abnehmbar
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
17,50 €

Die besten Bartschneider 2016 / 2017

Alles, was Sie über unseren Bartschneider Vergleich wissen sollten

Die Bartschneider von Braun zählen zu den besten Geräten auf dem Markt.

Als Mann ist die Pflege der eigenen Haare von großer Bedeutung – nicht nur auf dem Kopf. Auch der Bart (egal ob Dreitagebart, Ziegenbart, Backenbart, Vollbart, Schnurrbart/Moustache oder Koteletten) will gepflegt werden. Erfahren Sie im Bartschneider Test 2016 / 2017 mehr über die Varianten der Bartrasierer, deren Anwendung, Kaufkriterien und die beliebtesten Hersteller.

Viele Hersteller bieten auf dem Markt übrigens nicht nur Geräte an, die ausschließlich für den Bart geeignet sind, sondern Kombinationsmodelle, bei denen das Gerät als Bart und Haarschneider fungiert. So können Sie den Bartschneider für 3 Tage Bart genauso einsetzen, wie für das Stutzen Ihrer Haare (sprich, als Haartrimmer).

Verschiedene Bartschneider-Arten in der Übersicht

Im Bartschneider Test zeigt sich, dass die Arten dieser Geräte sehr verschieden ausfallen. Es gibt Modelle, die nicht mit Stromkabel, sondern per Akku betrieben werden oder Modelle, bei denen die abrasierten Haare direkt in einem Behälter landen. Auch die Art des Bartes, ob kurz oder lang, wirkt sich auf das jeweils beste Modell für Sie aus.

Bartschneider-Art Beschreibung
Akku Bartschneider Bei einem Bartschneider haben Sie stets die Auswahl, ob Sie ein Modell wählen, welches per Stromkabel oder Akku betrieben wird. Akku-Geräte sind flexibler und ortsungebunden, müssen dafür allerdings aufgeladen werden. Bei einem Stromkabel-Gerät haben Sie dagegen immer ein Kabel, welches Sie auch bei der Rasur beachten müssen.
Vakuum Bartschneider Diese Form der Bartschneider ist besonders sauber, da die geschnittenen Barthaare sofort in einer kleinen Vakuum-Kammer aufgefangen werden. In vielen Fällen handelt es sich bei dieser Variante der Bartschneidegeräte um ein Akku-Modell.
Barttrimmer Wenn der Bart besonders kurz werden soll, eignet sich ein Barttrimmer, der für höchste Präzision steht und oft ohne oder mit nur sehr kleinen Aufsätzen verwendet wird. Natürlich gibt es auch Bartschneider ohne Aufsatz, doch wenn schon ohne Aufsatz, dann kommt hierbei in den meisten Fällen ein Trimmer zum Einsatz.
Langhaarschneider Auch für lange Bärte (Vollbart etc.) ist Pflege wichtig, daher eignet sich bei einem Bartschneider Test ein Langhaarschneider für mehr Bartwuchs im Gesicht, welches ebenfalls mit einem Bartschneider gebändigt werden muss.

Vor- und Nachteile verschiedener Bartschneider-Typen

Bartschneider-Typ Vorteile Nachteile
Akku Bartschneider
  • flexibel einsetzbar

  • unabhängig einer Steckdose

  • perfekt für Reisen
  • Akku muss geladen werden

  • teilweise teurer
Vakuum Bartschneider
  • sehr sauber

  • keine lästigen Haare

  • auch als Akku-Modell verfügbar
  • teilweise etwas teurer
Barttrimmer
  • auch für präzises Trimmen möglich

  • für scharfe und feine Konturen geeignet
  • nicht für lange Bärte geeignet
Langhaarschneider
  • speziell für längere Barthaare
  • je nach Aufsatz nicht für sehr kurze Bärte

Welcher Bartschneider ist für Sie geeignet?

Sie möchten Ihren Dreitagebart perfekt pflegen?
Frauen lieben Dreitagebärte – so viel steht fest. Wer seinem Gesicht keine Glattrasur zukommen lassen möchte, aber auch nicht ungepflegt aus dem Haus gehen will, ist mit einem Trimmer gut bedient. Dieser zähmt Stoppeln und sorgt für einen gepflegten Dreitagebart. Wenn Sie einen 3 Tage Bart Rasierer suchen, sollten Sie einen Aufsatz für eine Schnittlänge zwischen 1,5 und vier Zentimeter besitzen, je nachdem, welche Länge eines Dreitagebartes Ihnen zusagt.

Sie möchten Ihren Bart auch auf Reisen bequem schneiden?
Ein Bartschneider mit Akku-Betrieb ist hierfür am besten geeignet, da Sie nicht an eine Steckdose gebunden sind und das Gerät (sofern es solange reicht) nach dem Urlaub aufladen können. Für den Fall der Fälle sollten Sie allerdings immer ein Ladegerät dabei haben, auch wenn der Rasierer per Akku betrieben wird – nichts wäre schlimmer, als mit einer halben Bartrasur das Haus verlassen zu müssen.

Sie möchten möglichst viel Geld sparen?
Um etwas Geld zu sparen, greifen viele Männer bei der Rasur zum Trockenrasierer, maximal noch zum Nassrasierer, weil sie davon ausgehen, dass dies preiswerter als ein Elektrorasierer ist. Zum Teil ist das auch richtig, denn die ersten Anschaffungskosten sind je nach Qualität des Gerätes durchaus höher als die eines Nassrasierers. Doch einen Trockne- oder Nassrasierer müssen Sie regelmäßig austauschen und zudem teure Klingen nachkaufen – dies entfällt bei einem qualitativen Bartschneider, der Sie viele Jahre begleiten wird. Die Preisersparnis ist bei der Anschaffung eines sehr guten Bartschneiders daher ein klarer Vorteil.

Die beliebtesten Bartschneider-Hersteller

Grundig und weitere Hersteller bieten ein umfangreiches Bartschneider-Zubehör.

Zahlreiche Hersteller sind für Präzisionstrimmer oder qualitative Bartschneider bekannt. Zu den bekanntesten Modellen gehören:

  • AEG
  • Braun (z.B. Braun Series 7 bt7050, Braun Series 9, Braun Series 5)
  • Clatronic
  • Gilette
  • Grundig
  • Panasonic
  • Philips (z.B. Philips Series 9000, Philips Series 7000, Philips Series 5000)
  • Remington
  • Rowenta
  • Severin
  • Tristar
  • Babyliss
  • Wahl
  • Moser

Vor allem Braun Rasierer erfreuen sich bei der Kundschaft großer Beliebtheit, da die Geräte meistens sehr stabil, langlebig, qualitativ und mit umfangreichem Bartschneider Set ausgestattet sind. Doch ob Braun oder Philips – viele Hersteller schneiden sowohl im Preisvergleich als auch im Qualitätscheck unserer Erfahrungen nach sehr gut ab.

Gerade als Profi Bartschneider (z.B. beim Friseur) sind vor allem Braun Bartschneider oder Philips Bartschneider zu finden.

Die wichtigsten Kaufkriterien für Bartschneider

Wenn Sie sich einen Bartschneider günstig kaufen möchten (wahlweise online, im Fachhandel oder sogar bei Media Markt, Saturn, Rossmann, Aldi, DM und Co.), spielen die Eigenschaften des Gerätes eine große Rolle. Achten Sie auf folgende Dinge:

Unser Tipp:
Wenn Sie noch unsicher sind, welche Schnittlänge am besten geeignet sind, sollten Sie stets die Längste auswählen, um sich dann auf Wunsch in kürzere Schnittlängen vorzuarbeiten – so verhindern Sie, dass Sie den Bart von Anfang an zu kurz schneiden.
  • Betrieb: Soll der Bartschneider per Stromkabel oder Akku betrieben werden? Wenn es sich um ein Akku-Modell handeln soll, achten Sie darauf, dass Li-Ionen-Akkus zwar etwas teurer in der Anschaffung sind, im Betrieb aber nur eine kurze Ladedauer aufweisen und auch die Akkuleistung sehr beständig ist.
  • Reinigung: Auch die Reinigung ist beim Kauf ein wichtiger Faktor, denn Sie möchten mit einem Bartschneider möglichst wenig Arbeit haben. Der Bartschneider oder Barttrimmer sollte daher möglichst wasserdicht und auch abwaschbar sein, damit das Gerät möglichst einfach gesäubert werden kann.
  • Aufsätze: Bei der Rasur spielen die Aufsätze eine bedeutende Rolle, bei denen die Hersteller in der Regel schon ein breites Angebot mitliefern. Achten Sie darauf, dass das gewünschte Modell Schnitt von circa einem bis zehn Millimeter abdecken kann (ein Aufsatz mit 2 mm wäre daher Standard, 0,1 mm sind eher exklusiv und seltener). Am besten sind Keramik-Klingen geeignet, allerdings machen Sie auch mit Klingen aus Edelstahl nicht so viel verkehrt.
  • Handhabung: Da Sie viel Zeit mit einer Bartschneidemaschine verbringen werden, sollten Sie auch auf eine gute Ergonomie achten. Bei den bekannten Herstellern sind die Geräte in der Regel immer sehr leicht und anatomisch geformt, sodass eine komfortable und rutschfeste Rasur möglich ist.

Sobald Sie Ihren persönlichen Bartschneider Vergleichssieger im Online Shop gefunden und per Versand erhalten haben, kann es auch schon losgehen (sofern der Akku nicht erst geladen werden muss). Wählen Sie Ihren Aufsatz, der je nach gewünschter Schnittlänge nötig ist, und stecken Sie ihn auf das Gerät. Nun wird das Gerät in sanften Formen gegen die Richtung des Haarwuchses bewegt – Ausnahme ist das Rasieren ohne Aufsatz, in diesem Fall sollten Sie das Gerät in Richtung des Wuchses bewegen.

Kommentar schreiben