Ryobi RLM18X40H240

  • kugelgelagerte Leichtlauf-Räder
  • EasyEdge™ Rasenkamm für randnahes Mähen
  • ergonomischer Komforthandgriff

Akku Rasenmäher Test 2017

Die besten Akku Rasenmäher im Vergleich

Vergleichssieger
Ryobi RLM18X40H240
Bestseller
Bosch Rotak 32 LI
Makita BLM430ZX2C
Black+Decker CLM3820L2-GB
WOLF-Garten 72V Li-Ion Power
Greenworks Tools 40V
Preistipp
AGT Professional AW-36.rm
ModellRyobi RLM18X40H240Bosch Rotak 32 LIMakita BLM430ZX2CBlack+Decker CLM3820L2-GBWOLF-Garten 72V Li-Ion PowerGreenworks Tools 40VAGT Professional AW-36.rm
Vergleichsergebnis1)So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Warenvergleich.org
Bewertung1.3SEHR GUT
Warenvergleich.org
Bewertung1.5GUT
Warenvergleich.org
Bewertung1.7GUT
Warenvergleich.org
Bewertung1.8GUT
Warenvergleich.org
Bewertung1.9GUT
Warenvergleich.org
Bewertung2.1GUT
Warenvergleich.org
Bewertung2.3GUT
Akku-Leistung2x 18 V | 4 Ah1x 36 V | 1.3 Ah1x 36 V | 2.6 Ah2 x 36 V | 2.0 Ah1x 72 V | 2.5 Ah1x 40 V | 2 Ah1x 36 V | 3 Ah
Mäht mit einer Akkuladung< 550 m²< 150 m²< 300 m²< 600 m²< 300 m²< 600 m²< 500 m²
Fangboxvolumen50 l31 l50 l35 l30 l50 l50 l
Schnittbreite40 cm32 cm43 cm38 cm34 cm40 cm36 cm
Schnitthöhenverstellung6-fach
30-80 mm
3-fach
30-60 mm
5-fach
20-70 mm
6-fach
30-80 mm
6-fach
25-75 mm
5-fach
20-70 mm
6-fach
25-75 mm
Geräuschpegel94 dB86 dB93 dB96 dB89 dB96 dB95 dB
Mulchfunktion
Kompakt verstaubar
Maße76 x 52 x 42 cm60.2 x 39.8 x 36 cm149 x 102 x 46 cm75.4 x 46.2 x 42.8 cm73 x 41.5 x 37.4 cm72.6 x 51.4 x 42.4 cm115 x 85 x 42 cm
Gewicht19.2 kg10.2 kg18 kg21 kg14 kg20 kg13 kg
Vor- und Nachteile
  • kugelgelagerte Leichtlauf-Räder
  • EasyEdge™ Rasenkamm für randnahes Mähen
  • ergonomischer Komforthandgriff
  • optimale Kraftübertragung
  • angenehmes Arbeiten dank geringem Gewicht
  • einfache Bedienung
  • Akku hat einen Überlastungsschutz
  • einfacher Transport dank Tragegriff
  • geringes Packmaß
  • inklusive Ersatz-Akku
  • futuristisches Design
  • auch für Grundstücke mit Hang geeignet
  • Akku-Füllstandanzeige
  • zur Sicherheit läuft der Mäher nur in Kombination mit eingestecktem Schlüssel
  • Holm mit Schnellspannvorrichtung
  • sehr robustes Stahlmesser
  • durchzugsstarker Akku für hohe Schnittleistung
  • gummierte Anti-Vibrations-Grifffläche
  • wendig dank geringem Eigengewicht
  • Kinder- und Diebstahlsicherung
  • Griffbügel auf zwei Höhen
Zum Angebot
Erhältlich bei
  • HORNBACH Online Shop
  • TECHNIK-PROFIS
  • Rakuten.de
  • Passiontec.de
  • check24.de
  • Rakuten.de
  • real,- Onlineshop
  • real,- Onlineshop
  • check24.de
  • real,- Onlineshop
  • plus.de
  • plus.de
  • Pearl
Vergleichssieger1)
Ryobi RLM18X40H240
Ryobi RLM18X40H240
  • kugelgelagerte Leichtlauf-Räder
  • EasyEdge™ Rasenkamm für randnahes Mähen
  • ergonomischer Komforthandgriff
358,27 €
Bestseller1)
Bosch Rotak 32 LI
Bosch Rotak 32 LI
  • optimale Kraftübertragung
  • angenehmes Arbeiten dank geringem Gewicht
  • einfache Bedienung
254,95 €
Makita BLM430ZX2C
Makita BLM430ZX2C
  • Akku hat einen Überlastungsschutz
  • einfacher Transport dank Tragegriff
  • geringes Packmaß
245,00 €
Black+Decker CLM3820L2-GB
Black+Decker CLM3820L2-GB
  • inklusive Ersatz-Akku
  • futuristisches Design
  • auch für Grundstücke mit Hang geeignet
344,58 €
WOLF-Garten 72V Li-Ion Power
WOLF-Garten 72V Li-Ion Power
  • Akku-Füllstandanzeige
  • zur Sicherheit läuft der Mäher nur in Kombination mit eingestecktem Schlüssel
  • Holm mit Schnellspannvorrichtung
306,18 €
Greenworks Tools 40V
Greenworks Tools 40V
  • sehr robustes Stahlmesser
  • durchzugsstarker Akku für hohe Schnittleistung
  • gummierte Anti-Vibrations-Grifffläche
262,54 €
Preistipp1)
AGT Professional AW-36.rm
AGT Professional AW-36.rm
  • wendig dank geringem Eigengewicht
  • Kinder- und Diebstahlsicherung
  • Griffbügel auf zwei Höhen
219,90 €

Die besten Akku-Rasenmäher 2016 / 2017

Alles, was Sie über unseren Akku Rasenmäher Vergleich wissen sollten

Makita bietet eine qualitative Verarbeitung der eigenen Akku-Rasenmäher.

Beim Rasen mähen sind in der Regel Muskeln gefragt, wenn Sie mit einem herkömmlichen Gerät arbeiten. Besser geeignet sind dagegen Rasenmäher, die per Akku-Betrieb laufen und daher einfacher zu bedienen, leiser und auch leichter sind. Weitere Vorteile, die verschiedenen Arten bester Akku Rasenmäher und auch die wichtigsten Kaufkriterien und Pflegetipps lesen Sie nachfolgend in unserem Akku Rasenmäher Vergleich 2016 / 2017.

Verschiedene Akku-Rasenmäher-Arten in der Übersicht

Bei der Wahl eines Rasenmähers haben Sie in der Regel drei große Varianten zur Auswahl. Sie können auf einen Elektro Rasenmäher setzen, einen Benzin Rasenmäher bestellen oder wahlweise einen Akku Rasenmäher kaufen. Im Rasenmäher Shop wird allerdings nicht nur zwischen diesen drei Modellen unterschieden, da es nicht nur auf den eigentlichen Betrieb ankommt, sondern auch auf die Schnittbreite, Mähleistung, die Größe des Rasens, die eigene Zeitinvestition und auf viele weitere Details.

Bei den Akku-Modellen erwartet Sie die Auswahl zwischen einem normalen Akku-Rasenmäher und einem Mähroboter, der sich selbstständig um Ihre Grünflächen kümmert.

Akku-Rasenmäher-Art Beschreibung
Akku-Rasenmäher Bei einem Standard-Rasenmäher mit Akku wird ebenfalls zwischen verschiedenen Arten unterschieden. Das Gerät läuft nicht per Strombetrieb, sondern per Akku. Es kann sich beispielsweise um einen Akku Rasenmäher mit Mulchfunktion oder auch um einen Akku Rasenmäher mit Radantrieb handeln, je nachdem, für welchen Bedarf und welche Situation das Gerät ausgelegt sein sollte.
Rasenmähroboter Im Akku Rasenmäher Test zeigt sich, dass vor allem Berufstätige auf ein automatisches Modell setzen, welches den Rasen im Garten eigenständig mähen kann. Für eine kleine Rasenfläche ist solch ein automatischer Rasenmäher vollkommen ausreichend und auch leistungsstark genug. Handelt es sich um ein großes Grundstück, sollten Sie auf einen stärkeren Rasenroboter setzen, der im Preisvergleich durchaus etwas teurer sein kann.

Natürlich wird nicht nur zwischen diesen Arten unterschieden, sondern auch zwischen einem Akku Spindelmäher und einem Akku Sichelmäher, bei dem es eher um die Anwendungsart geht.

Ein Spindelmäher mäht die Rasenfläche sehr gleichmäßig und kurz – wer einen englischen Rasen liebt, ist mit der Form perfekt ausgerüstet.

In Europa ist dagegen der sogenannte Sichelmäher verbreiteter, bei dem innerhalb des Mähwerks im Inneren eine Sichel rotiert und das Gras daher wie bei einem Messer abgeschnitten wird.

Auch ein Akku Mulchmäher kann vorteilhaft sein. Diese Mulchfunktion ist bei vielen Rasenmäher-Modellen mit von der Partie und ist dafür gedacht, den Rasen bzw. Mulch wieder auszuwerfen.

Vor- und Nachteile verschiedener Akku-Rasenmäher-Typen

Je nachdem, für welche Situation Sie einen Akku-Rasenmäher suchen, ist ein bestimmtes Modell bereits für Sie ausreichend. Wenn Sie beispielsweise wenig Zeit und nur einen kleinen Garten haben, könnte ein Rasenmähroboter der perfekte Begleiter sein. Bei größeren Flächen oder auch in einer dichter besiedelten Wohngegend (aufgrund der geringeren Lautstärke) ist ein klassisches Akku-Modell besser geeignet.

Akku-Rasenmäher-Typ Vorteile Nachteile
Akku-Rasenmäher
  • sehr flexibel

  • leiser Betrieb

  • leichter als Benzin-Modelle
  • nicht so leistungsstark

  • müssen aufgeladen werden
Typ2
  • mähen den Rasen eigenständig

  • zeitlich sehr flexibel

  • stets gepflegter Rasen
  • eventuell etwas teurer

  • für größere Flächen auch stärkere Modelle nötig

Welcher Akku-Rasenmäher ist für Sie geeignet?

Sie möchten ein sehr großes Grundstück mähen?
Wenn Sie nicht nur einen kleinen Garten besitzen, sondern viel Rasenfläche gemäht werden muss, ist ein Rasenmäher mit Akku möglicherweise nicht leistungsstark genug. Die Rasenmäher Batterie ist für kleinere Gärten ausgelegt und nicht für beispielsweise 500 oder 1.500 Quadratmeter. Natürlich ist es möglich, mit entsprechenden Pausen, auch große Grundstücke mit einem Akku Rasenmäher Vergleichssieger zu bearbeiten – gar keine Frage, doch besser bedient sind Sie in dem Fall mit einem Benzin-Modell. Übrigens können Sie das Problem elegant umgehen, indem Sie beim Akku-Rasenmäher noch einen weiteren Akku erwerben und diesen tauschen, sobald der erste Akku bei einer größeren Rasenfläche zur Neige geht.

Sie möchten auch die Ränder Ihres Rasens schneiden?
Der Akku Rasenmäher Test zeigt, dass es für einen normalen Rasenmäher sehr schwer bis unmöglich ist, auch Ränder fein zu schneiden. Hierfür kommt in der Regel ein Akku Rasentrimmer (oder anderer Rasentrimmer) zum Einsatz, den Sie für die feinen Kanten verwenden können. Genau wie Rasenmäher können Sie dieses Gerät online, aber auch in Baumärkten (z.B. Hagebau, Obi oder Bauhaus) oder sogar teilweise im Discounter (z.B. Aldi oder Lidl) erwerben. Viele Händler bieten von Zeit zu Zeit sehr gute Angebote in Sachen Akku Gartengeräte, wenn Sie die Produkte möglichst billig erwerben möchten.

Sie möchten einen möglichst leichten Akku Rasenmäher günstig kaufen?
Wenn es Ihnen bei einem Akku-Rasenmäher um ein möglichst geringes Gewicht geht, empfehlen wir Ihnen den Erwerb eines Modells mit Lithium-Ionen-Akku. Diese Rasenmäher sind teilweise bis 60 Prozent leichter als Rasenmäher mit einem Blei-Akku. Noch dazu ist diese Form des Akkus deutlich besser geeignet, da die Aufladung schneller funktioniert (nach einer halben Stunde wieder etwa 80 Prozent des Akkus) und auch die Lebensdauer deutlich weniger beeinträchtigt wird. Ein weiterer Vorteil des Lithium-Ionen-Akkus: Die Selbstentladung ist bei diesem Akku recht gering, was bedeutet, dass der Akku-Rasenmäher auch beim Überwintern keine Probleme macht und im Frühjahr noch meistens mehr als 90 Prozent der Leistung besitzen wird.

Sie müssen Steigungen in Ihrem Garten überwinden?
Wenn Sie in Ihrem Garten Flächen mähen möchten, die Steigungen besitzen, so ist ein Akku Rasenmäher mit Antrieb Ihre erste Wahl. Die Erfahrungsberichte zeigen, dass es ohne einen Antrieb sehr mühsam ist, die Steigung mit Körperkraft zu bewältigen, da auch der Rasenmäher selbst ein gewisses Gewicht mitbringt.

Die beliebtesten Akku-Rasenmäher-Hersteller

Es gibt viele namenhafte Hersteller, die sich bereits seit Jahren für erstklassige Rasenmäher – auch Akku-Modelle – auszeichnen. Besonders bekannt und auch beliebt sind die Marken:

Wichtig:
Ob Bosch Akku Rasenmäher oder eine andere hochwertige Marke – achten Sie beim Kauf nicht nur auf die Preise und Testberichte, sondern vor allem auf den detaillierten Akku Rasenmäher Vergleich, in dem vor allem die Eigenschaften und Kriterien gegenübergestellt werden.
  • Einhell (z.B. der Einhell GE-CM 36 Li)
  • Bosch Akkumäher (z.B. der Bosch Rotak 43 Li oder Bosch Rotak 37 Li)
  • Gardena Akku Rasenmäher
  • Makita Akku Rasenmäher
  • Stihl
  • Black und Decker
  • Mc Culloch
  • Honda
  • Sabo
  • Al-ko
  • Brill
  • Baricus
  • Worx
  • Güde
  • Stiga
  • Husqvarna
  • Wolf
  • Viking
  • Ryobi
  • Greenworks
  • Rotenbach
  • Hect

Ein bester Akku Rasenmäher zeichnet sich beispielsweise dadurch aus, dass die Betriebsspannung bei mindestens 36V oder 40V liegt.

Die Akku-Laufzeit sollte zu Ihrer Fläche passen, ebenso das Gewicht recht gering und das Volumen des Behälters zum Auffangen so groß wie möglich.

Bei der Schnittbreite sind die Maße 32 cm und 46 cm den Erfahrungen zufolge sehr beliebt.

Passende Pflegetipps für Akku-Rasenmäher

Im Akkumäher Test geht es nicht nur um die Anschaffung eines qualitativen Akku-Rasenmähers, sondern auch um die anschließende Pflege, wenn Sie das Gerät bereits per Versand erhalten haben.

Bei der richtigen Pflege halten Akku-Rasenmäher sehr lange und die höheren Anschaffungskosten eines qualitativen Gerätes rentieren sich schnell!

Akku-Rasenmäher von Bosch gehören in Deutschland zu den beliebtesten Rasenmähern.

Achten Sie im ersten Schritt darauf, dass die Akkus Ihres Akku-Rasenmähers immer bei Zimmertemperatur gelagert werden. Zu niedrige oder hohe Temperaturen sind für die Akkus nicht gut, bei Minus 15 Grad besteht beispielsweise durchaus die Möglichkeit, dass der Akku zerstört wird. Feuchte Witterungsverhältnisse sowie auch Regen sind ebenso schlecht für einen Akku eines Rasenmähers geeignet.

Wie bereits erwähnt sind Lithium-Ionen-Akkus besonders beliebt – nicht ohne Grund. Das Thema Tiefenentladung ist bei einem Akku-Rasenmäher sehr wichtig, denn der Akku kann geschädigt werden, wenn der Akku sich unterhalb der Betriebsspannung entlädt. Mit einem Lithium-Ionen-Akku umgehen Sie das Problem in der Regel immer.

Generell empfiehlt es sich, nach dem Betrieb des Rasenmähers überschüssigen Schmutz und auch Grasreste vom Gerät zu entfernen. So beugen Sie eventuelle Schäden von Anfang an vor.

Kommentar schreiben