WMF STELIO Eierkocher

  • gute Verarbeitung
  • kocht mehrere Härtegrade in einem Vorgang
  • guter Alarm
  • Warmhaltefunktion

Eierkocher Test 2017

Die besten Eierkocher im Vergleich

Vergleichssieger
WMF STELIO Eierkocher
Bestseller
Russell Hobbs Cook Eierkocher
Krups F 234 70 Eierkocher
Arendo Edelstahl Eierkocher
Severin EK 3056 Eierkocher
Steba EK 4 Eierkocher
Preistipp
Clatronic 263 118 EK 3321 Eierkocher
ModellWMF STELIO EierkocherRussell Hobbs Cook EierkocherKrups F 234 70 EierkocherArendo Edelstahl EierkocherSeverin EK 3056 EierkocherSteba EK 4 EierkocherClatronic 263 118 EK 3321 Eierkocher
Vergleichsergebnis1)So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Warenvergleich.org
Bewertung1.1SEHR GUT
Warenvergleich.org
Bewertung1.3SEHR GUT
Warenvergleich.org
Bewertung1.4SEHR GUT
Warenvergleich.org
Bewertung1.7GUT
Warenvergleich.org
Bewertung1.9GUT
Warenvergleich.org
Bewertung2.0GUT
Warenvergleich.org
Bewertung2.1GUT
Maximale Eieranzahl7 Eier
  • gekocht: 7 Eier
  • gedämpft: 3 Eier
3 Eier7 Eier6 Eier3 Eier7 Eier
Leistung380 Watt365 Watt300 Watt400 Watt400 Watt350 Watt400 Watt
Herausnehmbarer Eierbehälter
Eipick
Verschiedene Härtegradeinstellungen
Dämpffunktion
Messbecher
Maße19.2 x 18.8 x 16.4 cm8.6 x 8.5 x 7.5 cm22.8 x 13.9 x 7.7 cm6.5 x 12.5 x 9.5 cm18.2 x 18.2 x 17.5 cm7 x 23 x 13 cm18.5 x 22 x 15.5 cm
Gewicht980 g821 g735 g769 g798 g499 g789 g
Vor- und Nachteile
  • gute Verarbeitung
  • kocht mehrere Härtegrade in einem Vorgang
  • guter Alarm
  • Warmhaltefunktion
  • Dämpffunktion
  • einfache Reinigung
  • wärmeisolierter Griff
  • automatische Abschaltung
  • gute Verarbeitung
  • guter Alarm
  • stromsparend
  • Warmhaltefunktion
  • Überhitzungsschutz
  • einfache Reinigung
  • Anti-Rustch-Füße
  • einfache Bedienung
  • einfache Reinigung
  • guter Alarm
  • LED-Anzeige
  • praktischer Tragegriff
  • gute Verarbeitung
  • einfache Reinigung
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • einfache Reinigung
  • kocht mehrere Härtegrade in einem Vorgang
Zum Angebot
Erhältlich bei
Vergleichssieger1)
WMF STELIO Eierkocher
WMF STELIO Eierkocher
  • gute Verarbeitung
  • kocht mehrere Härtegrade in einem Vorgang
  • guter Alarm
  • Warmhaltefunktion
34,96 €
Bestseller1)
Russell Hobbs Cook Eierkocher
Russell Hobbs Cook Eierkocher
  • Dämpffunktion
  • einfache Reinigung
  • wärmeisolierter Griff
  • automatische Abschaltung
28,79 €
Krups F 234 70 Eierkocher
Krups F 234 70 Eierkocher
  • gute Verarbeitung
  • guter Alarm
  • stromsparend
25,99 €
Arendo Edelstahl Eierkocher
Arendo Edelstahl Eierkocher
  • Warmhaltefunktion
  • Überhitzungsschutz
  • einfache Reinigung
  • Anti-Rustch-Füße
19,85 €
Severin EK 3056 Eierkocher
Severin EK 3056 Eierkocher
  • einfache Bedienung
  • einfache Reinigung
  • guter Alarm
  • LED-Anzeige
17,99 €
Steba EK 4 Eierkocher
Steba EK 4 Eierkocher
  • praktischer Tragegriff
  • gute Verarbeitung
  • einfache Reinigung
18,98 €
Preistipp1)
Clatronic 263 118 EK 3321 Eierkocher
Clatronic 263 118 EK 3321 Eierkocher
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • einfache Reinigung
  • kocht mehrere Härtegrade in einem Vorgang
14,99 €

Die besten Eierkocher 2016 / 2017

Alles, was Sie über unseren Eierkocher Vergleich wissen sollten

Mit einem Eierkocher können Eier energiesparend auf den Punkt genau gekocht werden.

Zu einem perfekten und gelungenen Frühstück gehört meist auch ein gekochtes Frühstücksei. Doch nicht immer lohnt sich dafür extra das Aufsetzen von Wasser und das Kochen von einem Ei im Topf. Um hier eine sinnvolle und zugleich einfache Abhilfe zu schaffen, kommt ein Eierkocher ins Spiel. Mit seiner Hilfe können die Eier energiesparend und auf den Punkt gekocht werden. Nicht jedes Gerät ist dabei allerdings gleich. Auch die Eierkocher unterscheiden sich nach Preis, Funktionen sowie Größe. Einen Überblick über die einzelnen Geräte verschafft der Eierkocher Test 2016 / 2017.

Verschiedene Eierkocher-Arten in der Übersicht

Möchte man Eier kochen, kann man dafür entweder Wasser aufsetzen oder sich auch einer einfachen Variante bedienen. Mit einem Eierkocher lassen sich die Eier ganz bequem im Handumdrehen und automatisch auf die gewünschte Festigkeit kochen. Mittlerweile gibt es nicht nur den klassischen Eierkocher, sondern auch den Eierkocher für die Mikrowelle. Der Mikrowellen Eierkocher hat zahlreiche Vorteile. Welche das genau sind, zeigt der Eierkocher Vergleich. Die verschiedenen Geräte gibt es wahlweise als Eierkocher in Rot, als Eierkocher aus Edelstahl sowie in verschiedenen Größen. Der 3er Eierkocher bildet dabei das Mittelmaß. Im Eierkocher Test stellen wir auch den WMF Eierkocher, den Krups Eierkocher sowie den Severin Eierkocher vor.

Eierkocher-Art Beschreibung
Mikrowellen Eierkocher Im Zuge der technischen Entwicklung gab es auch eine neue Variante der Eierkocher. Der Mikrowellen Eierkocher ist besonders einfach zu bedienen und, wie es der Name schon sagt, problemlos in der Mikrowelle anwendbar. Hierbei wird allerdings nicht das Ei komplett in die Mikrowelle gestellt, sondern teilweise aufgeschlagen. Würde man das Ei im Ganzen in der Mikrowelle platzieren und dann erhitzen, würde es zum Zerplatzen im Inneren des Gerätes kommen. Der Mikrowellen Eierkocher wird auch als Ultra-Ei bezeichnet und besteht aus einem Kunststoff, der für Mikrowellen besonders geeignet ist. Meist sind diese Geräte auch in Form von einem Ei gehalten. Man kann das Ei durch Aufschrauben teilen und den oberen Teil entfernen. Dadurch ist die Hereingabe von einem aufgeschlagenen Ei deutlich einfacher. Im Anschluss wird das Ei wieder komplett verschlossen und für wenige Sekunden in der Mikrowelle erhitzt. Das Ergebnis soll, in Abhängigkeit von der Zeit, ein perfekt zubereitetes hartes oder eher weiches Ei sein.
Klassischer Eierkocher Der klassische Eierkocher ist nach wie vor noch in vielen Haushalten anzutreffen und hat sich als wertvoller Küchenhelfer etabliert. Hierbei können mehrere Eier gleichzeitig erhitzt und bis zum bestimmten Härtegrad gekocht werden. Der Eierkocher besteht aus einem Behälter, der sich mit einem Deckel verschließen lässt. Im Inneren befinden sich ein Körbchen und eine Auffangschale, in die Wasser eingefüllt wird. Die Eier werden im Körbchen platziert und der Eierkocher eingestellt. Das Wasser in der Auffangschale erhitzt sich und beginnt zu kochen. Entsteht dabei der Wasserdampf, wird er entweder im Inneren des Eierkochers belassen oder bei einigen Modellen sogar nach außen abgeleitet. Das Wasser hat durch die Erhitzung eine Temperatur von 100° C. Sind die Eier gekocht, ertönt in der Regel ein Signal. Einige Eierkocher schalten sich automatisch ab und andere wiederum müssen durch den Benutzer deaktiviert werden.

Vor- und Nachteile verschiedener Eierkocher-Typen

In Abhängigkeit vom gewählten Eierkocher-Typ gibt es auch für alle Geräte Vorteile und Nachteile. Welche das im Einzelnen sind, zeigt der Eierkocher Test in der Übersicht.

Eierkocher-Typ Vorteile Nachteile
Klassischer Eierkocher
  • mehrere Eier komplett möglich

  • energiesparend

  • schnell
  • höherer Anschaffungspreis

  • teilweise keine automatische Abschaltung

  • oft sehr lauter Signalton
Mikrowellen Eierkocher
  • schnelle Zubereitung

  • auch für ein Ei geeignet

  • fluffiges Ei

  • Anschaffungspreis günstig
  • hoher Energieverbrauch der Mikrowelle

Meist ist es sinnvoll, wenn das Ei vor dem Kochen leicht angepiekst wird. Zwar gibt es bisweilen keine wissenschaftlichen Studien darüber, ob das wirklich hilfreich ist, aber die Eier platzten deutlich weniger, so die Erfahrungsberichte. Auch die zubereiteten Eier im Eierkocher zerplatzen deutlich weniger als die Eier, die im Kochtopf zubereitet werden.

Welcher Eierkocher ist für Sie geeignet?

Energie sparen:
Der Eierkocher spart bis zu 50 Prozent der Energie, die das Kochen der Eier auf dem Herd in Anspruch nehmen würde.

Können mehrere Eier gekocht werden?
Ja, in einem Eierkocher können in der Regel auch gleich mehrere Eier zubereitet werden. Dies ist vor allem der Fall, wenn man den klassischen Eierkocher nutzt. Auch hier wird das Wasser erhitzt und zum Kochen gebracht. Davon profitiert das Innere beim Ei deutlich. Nähere Informationen zu den einzelnen Modellen der Eierkocher gibt es durch Testberichte anderer Kunden. Auch sie teilen ihre Erfahrungen in der Nutzung der Eierkocher und zeigen so, welches Modell ein guter Eierkocher sein kann. Für die Langlebigkeit sorgt die richtige Pflege. Das Entkalken und Reinigen gehören dabei dazu. Auch das Beimessen der richtigen Wassermenge ist entscheidend, um ein gutes Ergebnis beim Kochen zu erzielen. Wie das Wasser genau eingeführt werden muss, ist von Gerät zu Gerät unterschiedlich. Wie lange die Zubereitung dauert, ist ebenfalls vielfältig. Die Zeit variiert nicht nur in Abhängigkeit von der Wassermenge, sondern auch bei der Anzahl der zubereiteten Eier. Der 2er oder 4er Eierkocher kocht allerdings die Eier verhältnismäßig schnell.

Topf oder Eierkocher- was geht schneller und ist günstiger?
Liegt der Fokus auf dem Energieverbrauch, ist der Eierkocher die deutlich bessere Alternative. Hier wird das Wasser in geringerer Menge und effizienter zum Kochen gebracht. Wird allerdings Wasser auf dem Herd in einem Topf aufgesetzt, verbraucht dies deutlich mehr Strom und auch die zuzuführende Wassermenge ist höher. Allerdings sollten auch bei der Kostenkalkulation die Anschaffungskosten für den Eierkocher nicht fehlen. Diese können relativ hoch ausfallen, wenn man sich als Kunde für ein hochpreisigeres Modell entscheidet.

Ist der Wasserkocher schnell zu reinigen?
Der Großteil der modernen Wasserkocher ist einfach zu reinigen. Sie verfügen auch im Inneren über eine pflegeleichte Oberfläche und sind sogar teilweise durch eine Antihaftbeschichtung versehen. Damit lassen sich die Verschmutzungen mit etwas klarem Wasser und einem Schwamm relativ schnell entfernen. Kalkrückstände vom Wasser können mit etwas Essig ebenfalls mühelos entfernt werden.

Wurden die Eierkocher auch bei Stiftung Warentest unter die Lupe genommen?
Bei Stiftung Warentest wurden die Eierkocher bislang noch nicht auf Herz und Nieren geprüft. Allerdings gibt es zahlreiche Erfahrungsberichte von Kunden, die über ihre Erlebnisse beim Gebrauch der Eierkocher berichten. Das kann helfen, einen guten Eierkocher zu finden. Günstig kaufen kann man die Geräte, wenn man zunächst einen Preisvergleich anstrebt. Auch bei diesen kleinen Haushaltsgeräten variieren die Preise in Abhängigkeit von Hersteller und Funktionsumfang. Günstig gibt es die Eierkocher bereits bei Ikea, Aldi, Lidl, Tchibo, Rossmann oder auch im Media Markt. Auch im Internet lassen sich verschiedene Angebote zu den Eierkochern finden. Hier spart man des Öfteren den Versand.

Die beliebtesten Eierkocher-Hersteller

Mit dem Russell Hobbs Cook@Home Eierkocher können sogar Eier pochiert werden.

Der Eierkocher Test macht deutlich, dass es nicht nur verschiedene Geräte, sondern auch ebenso zahlreiche Hersteller gibt. Um einen guten Eierkocher kaufen zu können, muss man allerdings nicht immer besonders tief in die Tasche greifen. Welches Modell als bester Eierkocher bewertet wird, lässt sich allerdings so einfach nicht sagen. Das ist von mehreren Faktoren gleichermaßen abhängig. Dennoch stellen wir einen Eierkocher Vergleichssieger vor.

  • WMF
  • Krups
  • Severin
  • Russel Hobbs
  • Siemens
  • Cloer
  • Bosch
  • KitchenAid
  • Bomann
  • Rowenta
  • Tefal

Kaufberatung für Eierkocher

Um den passenden Eierkocher zu finden, sollte man zunächst nicht nur die Modelle und die Hersteller vergleichen, sondern sich auch Gedanken um den Leistungsumfang machen. Welches entscheidende Kriterium für den Kauf sein können, stellen wir nachfolgend in einer kurzen Übersicht vor.

  • Personenanzahl: Auch die Eierkocher gibt es in verschiedenen Größen. Um das passende Gerät auszuwählen ist es empfehlenswert, sich über die benötigte Anzahl der Eier im Klaren zu sein. Einige Modelle bieten Platz für 2-3 Eier. Das ist völlig ausreichend, wenn es sich um einen 2-Personen-Haushalt handelt. Ein gutes Modell für bis zu 2 Personen ist beispielsweise der Eierkocher WMF Coup. Lebt man allerdings mit mehreren Personen im Haushalt, sollte das Gerät etwas größer ausfallen.
  • Regulierung Härtegrad: Einige Geräte bieten sogar eine separate Regulierung des Härtegrades. Dies ist allerdings nur bei den teureren Modellen möglich. Diese Funktion ist besonders praktisch, wenn man eine Variante bei der Härte seine Eier bevorzugt. Preiswertere Modelle hingegen verfügen über keine separate Regulierung des Härtegrades. Hierbei kann es auch immer wieder zu Schwankungen in der Konsistenz der Eier kommen.
  • Leistung: Wie viel Leistung ein Eierkocher hat, ist maßgeblich entscheidend für den Preis und für die Funktionalität. Mehr Leistung bedeutet auch ein schnelleres Ergebnis aber dies erfordert auch einen höheren Stromverbrauch. Leistungsärmere Eierkocher hingegen verbrauchen deutlich weniger Strom, sind aber auch etwas langsamer, wenn es um die Erhitzung des Wassers und das Kochen der Eier geht.