Güde Alpha X430/21

  • handgeschärft
  • rostfrei eisgehärtet
  • optimal ausbalanciert

Brotmesser Test 2017

Die besten Brotmesser im Vergleich

Vergleichssieger
Güde Alpha X430/21
Bestseller
Bubinga Marsvogel Solingen
Victorinox Fibrox
Zwilling Twin Chef
Fiskars Edge
Opinel Parallele
Preistipp
COSTEA Keramikmesser
ModellGüde Alpha X430/21Bubinga Marsvogel SolingenVictorinox FibroxZwilling Twin ChefFiskars EdgeOpinel ParalleleCOSTEA Keramikmesser
Vergleichsergebnis1)So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Warenvergleich.org
Bewertung1.2SEHR GUT
Warenvergleich.org
Bewertung1.5GUT
Warenvergleich.org
Bewertung1.6GUT
Warenvergleich.org
Bewertung1.8GUT
Warenvergleich.org
Bewertung1.9GUT
Warenvergleich.org
Bewertung2.1GUT
Warenvergleich.org
Bewertung2.2GUT
Klinge21 cm20.5 cm26 cm20 cm23 cm21 cm16 cm
SchliffGüde-WellenschliffSpezialwellenschliffWellenschliffWellenschliffWellenschliffWellenschliffWellenschliff
MaterialChrom-Vanadium-Molybdän-StahlChromstahl Spezialstahl Spezialstahl Spezialstahl SpezialstahlKeramik
GriffOlivenholzBubinga-HolzFibroxKunststoffKunststoffEichenholzKunststoff
Rostfrei
Gesamtlänge33 cm32.5 cm41 cm42 cm36 cm33 cm31 cm
Gewicht222 g100 g221 g222 g150 g100 g181 g
Vor- und Nachteile
  • handgeschärft
  • rostfrei eisgehärtet
  • optimal ausbalanciert
  • in Solingen hergestellt
  • polierte Griffe
  • ideal für alle Brotsorten
  • spülmaschinengeeignet
  • liegt ergonomisch in der Hand
  • besonders schneidhaltig und korrosionsbeständig
  • fließende Übergänge zwischen Klinge und Griff
  • leicht zu reinigen
  • ergonomisch geformter Griff
  • einfache Handhabung
  • gebogene Klinge für weiche Brotsorten
  • hochwertige Verarbeitung
  • antibakteriell
  • korrosionsbeständig
  • verhältnismäßig leichte Bauweise
Zum Angebot
Erhältlich bei
  • Rakuten.de
  • Hitmeister
  • kunstundkram24
  • kunstundkram24
  • kunstundkram24
  • check24.de
  • 1a-neuware.de
  • GALERIA Kaufhof
  • damrotech
  • check24.de
  • Danto
  • terrific.de
  • GALERIA Kaufhof
  • GALERIA Kaufhof
Vergleichssieger1)
Güde Alpha X430/21
Güde Alpha X430/21
  • handgeschärft
  • rostfrei eisgehärtet
  • optimal ausbalanciert
96,77 €
Bestseller1)
Bubinga Marsvogel Solingen
Bubinga Marsvogel Solingen
  • in Solingen hergestellt
  • polierte Griffe
  • ideal für alle Brotsorten
19,99 €
Victorinox Fibrox
Victorinox Fibrox
  • spülmaschinengeeignet
  • liegt ergonomisch in der Hand
28,65 €
Zwilling Twin Chef
Zwilling Twin Chef
  • besonders schneidhaltig und korrosionsbeständig
  • fließende Übergänge zwischen Klinge und Griff
30,34 €
Fiskars Edge
Fiskars Edge
  • leicht zu reinigen
  • ergonomisch geformter Griff
  • einfache Handhabung
18,79 €
Opinel Parallele
Opinel Parallele
  • gebogene Klinge für weiche Brotsorten
  • hochwertige Verarbeitung
21,46 €
Preistipp1)
COSTEA Keramikmesser
COSTEA Keramikmesser
  • antibakteriell
  • korrosionsbeständig
  • verhältnismäßig leichte Bauweise
17,99 €

Die besten Brotmesser 2016 / 2017

Alles, was Sie über unseren Brotmesser Vergleich wissen sollten

Mit einem guten Brotmesser lässt sich auch sehr frisches Brot kinderleicht schneiden.

Brot schneiden geht am besten, wenn man das passende Brotmesser dazu hat. Damit werden auch die Scheiben von sehr frischem Brot exakt geschnitten. Ein gutes Brotmesser erkennt man vor allem an der Klinge und einem guten Griff. Welches dabei das beste Brotmesser ist, lässt sich so pauschal nicht sagen. Im Brotmesser Test 2016 / 2017 werden einige der bekanntesten Marken und Modelle vorgestellt. Zudem gibt es wertvolle Tipps, wie man das Brotmesser schärfen kann.

Verschiedene Brotmesser-Arten in der Übersicht

Die Brotmesser gibt es in verschiedenen Ausführungen. Beispielsweise gibt es die Messer mit Holzgriff und speziell die traditionellen Modelle aus Solingen sind damit versehen. Eine Alternative zum klassischen Brotmesser bildet die Brotschneidemaschine. Neben ihr gibt es auch das kleinere und handlicherer Brötchenmesser. Besonders leicht geht das Arbeiten mit elektronischer Unterstützung von der Hand. Ein elektrisches Brotmesser wird auch im Brotmesser Vergleich erklärt. Besonders praktisch ist ein Brotmesser mit Abstandshalter, bei dem alle Scheiben immer akkurat und gleich groß werden.

Brotmesser-Art Beschreibung
Brotmesser mit Holzgriff Die Messer gibt es beispielsweise in den Ausführungen als Güde Brotmesser oder auch als Zwilling Brotmesser. Gerade das letzte Modell hat eine besonders lange Tradition. Daher gilt es in vielen Erfahrungsberichten auch als Vergleichssieger. Jeder Nutzer macht hingegen ganz eigene Erfahrungen mit dem Brotschneidemesser und hat daher auch seine spezifischen Präferenzen. Einige bevorzugen ein traditionelles Küchenmesser zum Schneiden von Brot und andere wiederum schwören auf den Wellenschliff. Auch das Frühstücksmesser wird von vielen Kunden gern als Brot Schneidemesser benutzt. Weit verbreitet ist das Brotmesser mit Holzgriff, da es besonders angenehm in der Hand liegt. Allerdings lässt es sich deutlich schwieriger reinigen als das Brotmesser mit einem Kunststoffgriff. Unabhängig von dem Material des Griffs ist das klassische Brotmesser 32 cm lang. Hochwertige Messer sind dabei aus Damaststahl gefertigt. Der Hersteller Güde hat beispielsweise solche hochwertigen Messer in seinem Repertoire.
Brotmesser mit Kunststoffgriff Das Brotmesser mit Kunststoffgriff ist besonders beliebt, weil es sich verhältnismäßig schnell und einfach reinigen lässt. Allerdings haben vor allem preiswerte Messer mit einem Kunststoffgriff den Nachteil, dass sie besonders rutschig sind. Damit ist die Haptik, besonders bei nassen Händen, eher schlecht. Gute Brotmesser hingegen haben einen Kunststoffgriff, der leicht angeraut oder mit einzelnen Vertiefungen versehen ist. Damit liegt das Messer sicher in der Hand und die Zuschnitte gelingen nahezu perfekt. Auch das Brotmesser mit Kunststoffgriff gibt es in verschiedenen Längen. Die Struktur der Klinge ist dabei meist allerdings die gleiche. Das gezackte Profil sorgt für einen rasanten und schnellen Schnitt des Brotlaibes.
Brotschneidemaschine Wer sich etwas Arbeit ersparen möchte, kann auch praktischerweise zu der Brotschneidemaschine greifen. Sie wird elektrisch angetrieben und schneidet das Brot per Knopfdruck schnell. Die älteren Modelle der Brotschneidemaschine gab es auch noch mit einer manuellen Funktion. Dabei wurde das Brot nicht nur eingespannt, sondern auch mittels einer Kurbel zugeschnitten. Allerdings hat sich heute die elektrische Brotschneidemaschine durchgesetzt. Sie arbeitet besonders schnell, benötigt aber auch etwas mehr Platz in der Küche. Die Dicke der Scheiben ist auch mit der Brotschneidemaschine variabel. Hier gibt es an den Geräten eine einfache Einstellungsmöglichkeit, die für Flexibilität bei den Brotscheiben sorgt.

Vor- und Nachteile verschiedener Brotmesser-Typen

Wie der Brotmesser Test 2016 / 2017 zeigt, gibt es nicht nur die klassischen Brotmesser, sondern auch die elektrische Unterstützung in Form von einer Brotschneidemaschine. Egal, welche Art zum Brot schneiden man benutzt, alles hat seine Vorteile und Nachteile. Im Folgenden werden diese etwas näher aufgezeigt.

Brotmesser-Typ Vorteile Nachteile
Brotmesser mit Holzgriff
  • Langlebigkeit

  • gute Haptik

  • zahlreiche Modelle
  • schwere Reinigung durch Holzgriff
Brotmesser mit Kunststoffgriff
  • preiswerte Modelle

  • verschiedene Größen

  • einfache Reinigung
  • oft schlechte Haptik
Brotschneidemaschine
  • schneller Zuschnitt ohne Kraftaufwand

  • Scheibendicke individuell regelbar
  • braucht mehr Platz in der Küche

  • benötigt Strom

Welches Brotmesser ist für Sie geeignet?

Warmes Brot schneiden:
Warmes Brot richtig zuschneiden, ist nicht so einfach und eine Kunst für sich. Man kennt es: Die Scheiben bei warmem Brot werden nicht gerade, sondern meist förmlich in Stücke gerissen. Daher ist es ratsam, dass man das warme Brot zunächst kurz auskühlen lässt, um es dann besser schneiden zu können. Das Brotmesser sollte hierfür allerdings auch besonders scharf sein, damit die Schnittkanten gerade werden und das Brot ebenmäßig geschnitten werden kann.

Wie kann man das Brotmesser schärfen?
Das Schärfen eines Brotmessers ist keine Wissenschaft und bei den meisten Modellen ganz einfach. Hierfür wird lediglich ein Wetzstein benötigt. Diesen gibt es im Fachhandel oder im Haushaltswarengeschäft. Bemerkt man, dass das Brotmesser stumpfer wird, kann man es mithilfe des Wetzsteins schärfen. Allerdings sind einige Klingen, vor allem bei preiswerten Brotmessern, nur bedingt zum mehrmaligen Schärfen geeignet.

Wo gibt es die Brotmesser günstig?
Die Brotmesser kann man günstig kaufen, wenn man vorher vor allem die Preise vergleicht. Zahlreiche Händler im Internet machen es einfach, das Brotmesser kaufen zu können. Es gibt die einzelnen Messer von billig bis teuer im Angebot. Ein Preisvergleich und eine Information über die Qualität und die Haltbarkeit der Messer ist vor dem Kauf empfehlenswert, um ein gutes Brotmesser zu erwerben.

Sagt der Preis eines Brotmessers etwas über die Langlebigkeit?
Die Qualität des Brotmessers schlägt sich in der Tat bei den meisten Modellen auch im Preis nieder. Wenn ein hochwertiger Stahl und eine gute Griffqualität verwendet werden, sind die Preise für diese Messer oftmals auch teurer. Allerdings zahlt sich das bei der Langlebigkeit der Brotmesser aus. Sie kann man problemlos mehrmals nachschärfen und hat die Messer bei guter Pflege nahezu ein Leben lang. Preiswertere Messer hingegen lassen sich meist nicht so oft nachschärfen und haben teilweise auch eine minderwertige Haptik.

Gibt es die Brotmesser auch im Messerblock?
In einer Messerbox ist das Messer als Bestandteil integriert. Allerdings sind einige Hersteller auch dazu übergegangen, dass das Brotmesser separat nachgekauft und der Messerblock so ganz individuell bestückt werden kann.

Die beliebtesten Brotmesser-Hersteller

Die Brotmesser von den Marken Güde, WMF und Zwilling sind besonders beliebt unter den Nutzern.

Die Hersteller der Brotmesser sind vor allem bekannte und traditionsreiche Marken aus dem Raum Solingen. Allerdings gibt es auch weitere Hersteller, die qualitativ hochwertige Brotmesser im Angebot haben. Im Brotmesser Test werden einige Modelle und Marken vorgestellt.

  • Güde
  • WMF (z.B. WMF Grand Gourmet, WMF Spitzenklasse Plus)
  • Zwilling (z.B. Zwilling Twin Pollux, Zwilling Vier Sterne)
  • Victorinox
  • Fiskars
  • KAI (z.B. KAI Shun)
  • Windmühlenmesser
  • Burgvogel
  • Böker
  • Wüsthof
  • Opinel
  • Tim Mälzer

Zubehör für Brotmesser

Ein gutes Brotmesser hat man fast ein Leben lang. Passend dazu gibt es auch zahlreiches Zubehör, was die Lagerung des Brotes oder das Schneiden einfacher macht. Basierend auf den Erfahrungen von Kunden gibt es hier eine Übersicht für passendes Zubehör zu den Brotmessern.

  • Brotkasten: Im Brotkasten bleibt das Brot länger frisch und trocknet nicht aus. Auch, wenn es einmal angeschnitten ist, kann es im Brotkasten verstaut mehrere Tage frisch gehalten werden. Die Kästen gibt es in verschiedenen Designs und Materialien. Besonders pflegeleicht sind die Brotkästen aus Edelstahl oder Kunststoff. Einen ganz eigenen wohligen Charme haben allerdings auch die Aufbewahrungsmöglichkeiten aus Holz.
  • Schneidebrett: Das Schneidebrett sollte in keinem Haushalt fehlen. Es dient als Unterlage und kann nicht nur beim Schneiden von Brot vor unschönen Schnitten in der Arbeitsplatte oder anderen Materialien schützen. Die Schneidebretter gibt es in verschiedenen Größen und Designs. Wer es etwas preisgünstiger bevorzugt, kann zum Schneidebrett aus Kunststoff greifen. Möchte man hingegen etwas Hochwertiges zum Schneiden haben, kann auch ein Schneidebrett aus Glas oder besonders robusten Holz infrage kommen.
  • Schutzkappe: Die Schutzkappe ist für alle die Brotmesser geeignet, die nicht im Messerblock liegen, sondern in der Schublade. Mithilfe der Kappe wird gewährleistet, dass die Klinge von dem einen nicht an der Klinge von dem anderen Messer reibt und sich dadurch abnutzt. Bei den meisten Brotmessern ist die Schutzkappe direkt beim Kauf dabei. Geht sie verloren oder fehlt sie gar, kann sie allerdings auch problemlos bei den Herstellern oder als universelle Schutzkappe von anderen Anbietern nachgekauft werden.

Um das Brot länger haltbar zu machen, empfiehlt sich die Lagerung in einem abgeschlossenen Gefäß oder Kasten. Dadurch trocknet es nicht aus und bleibt länger frisch. Allerdings sollten die Raumtemperatur und auch die Temperatur im Inneren des Kastens nicht allzu feucht sein, da sich sonst Schimmel auf dem Brot bilden kann.